image_pdfimage_print
März 9 2011

Der Wasserwagen

Da das Wetter in Portugal und den anderen Teilen Europas noch immer nicht besser geworden ist haben wir uns entschlossen – wir halten es noch eine Weile hier aus
den mit knapp 23° und Sonne kann man sich ja nicht beklagen. Da wir frei stehen muss Wasser organisiert werden. Alle zwei Tage kommt zwar ein Wasserwagen aber wir haben ja unseren eignen. Ganz klares aus dem Qued in der Nähe. Die Planung hat zwar etwas anders ausgesehen aber was solls. Mann kommt einfach nicht weg.


März 1 2011

Drei Wochen an einem Ort sind genug

Ich hätte nie gedacht das wir es einmal solange an einem Ort aushalten, zumal es ja nicht die sauberste Umgebung ist. Aber das Wetter und der Platz direckt am Meer haben uns doch hier gehalten. Mittlerweile sind wir auch so dunkel in der Hautfarbe das man uns fast für Afrikaner halten kann. Tägliches baden im Meer das immer klarer, sauberer und wärmer wird trägt dazu bei. Aber irgendwann müssen wir ja aufbrechen, Mittwoch ist noch Wochenmarkt in der Nähe den wollen wir noch ansehen und Donnerstag werden wir die Küstenstraße bis Sidi Kauki fahren und dort auf den Plätzchen ein bischen bleiben. Es wird auch da oben Wärmer so daß wir langsam wieder Richtung Portugal können. Artur müsste dann auch langsam seine Hühnerfarm fertig haben. Wen es interessiert www.meinehuener.blog.de  .Ansehen wollen wir uns noch Marakech, werden den großen auf dem Campingplaz abstellen und mit dem Smart die Stadt erkunden. So keine Zeit der Kaffee ist fertig.

Februar 24 2011

Zur Sicherheitslage und was sonst noch war

Vorab ( siehe Foto ) Agadir und Pizza Hut …. mir ist Hundeübel hab mich mehrmals übergeben und erst nach ein paar Tabletten geht es mir ein bischen besser jedenfalls muss ich nicht mehr kot… Also essen gehen ist gestrichen.
Was ist mit der Sicherheit?Nach den fast zwei Monaten können wir ruhigen Gewissen sagen Deutsche sind in Marokko gern gesehene Gäste und es ist Sicher für sie, jedenfalls genau so wie überall.
Wir stehen noch immer am Meer kurz vor Agadir und lassen es gut sein genießen die Sonne und Wärme. Strom liefert die Sonne, Wasser gibt es aus den Bergen. Trinkwasser müssen wir kaufen und das ist ziemlich teuer 5 Liter 1? ,da merkt man erst was an verbrauch anfällt. Im schnitt verbrauchen wir und der Hund 1 Behälter am Tag. Dafür sind aber die Kosten für Obst, Gemüse sowie Brot und Kuchen unschlagbar günstig. Und vor allem super Geschmack. Sachsen sind auch überall zu Treffen. Wohnmobile aus Leipzig , Skeuditz usw stehen auch hier.
Wir unternehmen jeden zweiten Tag einen Ausflug mit dem Smart in die Umgebung und sehen uns um. Den Rest verbringen wir am Strand.