September 27 2014

Was fährt da denn weg?

Ist schon komisch wenn das Wohnmobil wegfährt, ohne uns. Es ist verkauft und der Umzug ins neue fahrbare Haus ist abgeschlossen. Unsere Vorstellungen vom Verkaufspreis hat sich nicht ganz erfüllt aber was soll’s, wenn es den Winter über gestanden hätte wäre auch nicht gut.
War eine lange Zeit und viele Kilometer die wir mit dem Fiat Frankia Unterwegs waren,werden wir sehen wielang sich der Mercedes Phönix hält:-):-)

September 13 2014

Umzug ist angesagt denn der Neue ist da

Lange hat es gedauert bis wir etwas für uns geeignetes gefunden haben. Und wie immer mit Zufall und Glück hat geklappt.
Es war eine schwere Entscheidung das wir uns vom Frankia trennen, war er doch immer ein zuverlässiges und bequemes Gefährt und Zuhause für uns. Viele km sind wir mit Ihm unterwegs gewesen und würden uns nicht von ihm trennen wollen. Ich hab alles versucht eine halbwegs anständige Werkstatt zu finden die uns den Fiat wieder richtet und die Schweißarbeiten macht.In Deutschland will das keiner machen , den Marrokaner trau ich nicht über den Weg und Portugal oder Spanien wäre möglich gewesen aber auch umständlich und mit hohen Zeitaufwand verbunden.
Ich hoffe es findet sich ein Hobbyschrauber der die Vorzüge des Wohnmobils zu schätzen weis. Und natürlich auch den Wert…..

Auf der Suche nach einen angemessenen Nachfolger haben wir so manches erlebt und gesehen was schon sehr grenzwertig war. Schnell war uns klar etwas gleichwertiges gibt es nur für mehr Geld oder mit viel Glück.

Eigentlich wollten wir am Montag in Stralsund einen Carthago abholen das war laut Bildern und Beschreibung der Treffer. Günstig war er auch noch das hat eigentlich nach einen Haken geschrien, der kam dann auch nach mehrmaligen anfragen beim Händler in Form einer e-mail.

Hallo Herr Busch, es tut mir leid dass ich mich gestern nicht gemeldet habe. Der Kunde, der das Fahrzeug verkauft, hat gestern das Fahrzeug wieder abgeholt. Das Fahrzeug hat hier bei uns auf dem Hof gestanden, als wir zum TÜV fahren wollten hat er einen Achsbruch erlitten aufgrund von Durchrostung. Soweit gut dass Sie das Fahrzeug noch nicht gekauft hatten. Ich hoffe Sie finden ein anderes tolles Fahrzeug. Beste Grüße

Da der Kauf für uns eigentlich schon fest stand hatten wir die Suche und alle weiteren Besichtigungen abgestellt.
Also alles wieder auf Null / Anfang.
Ein paar Fahrzeuge hatten wir noch im Auge unter anderen einen Phoenix 7500 G aber viel zu teuer für uns. Hab ich einfach mal ein Angebot abgegeben und die Antwort war o.k. wenn wir sofort kommen und kaufen geht es klar.
Haben wir uns also früh 5.00 Uhr auf den Weg gemacht und den Wagen besichtigt Probe gefahren und schließlich gekauft.

Ein paar Sachen müssen noch gemacht werden aber im großen und ganzen passt es.Jetzt sind wir beim Umziehen was ja ziehmlich einfach bei uns ist, denn es ist ja alles relativ übersichtlich unser Hab und Gut. Jule nimmt es auch relativ gelassen für sie ist jedes Wohnmobil gleich Hauptsache ihr Platz ist frei.

Das größte Problem für diese Jahr wäre erledigt,jetzt geht es an die Planung unsere Reise .

PhotoGrid_1410614580258
Screenshot_2014-09-13-15-33-59_1

August 25 2014

Interessanten Artikel bei eBay ansehen

Hier ist ein interessanter Artikel, den ich bei eBay entdeckt habe:

Angebotsende: 26.08.2014 15:06:37

Artikel: Wohnmobil Frankia 680 BD Alkoven Doppelachse AL-KO Fahrgestell 4500 kg

URL: http://pages.ebay.com/link/?nav=item.view&id=261564270929&alt=web

Alt-URL: http://www.ebay.de/itm/Wohnmobil-Frankia-680-BD-Alkoven-Doppelachse-AL-KO-Fahrgestell-4500-kg-/261564270929

Mal sehen was das wird ……

Juli 1 2014

immer noch auf Wohnmobil suche

Leider müssen wir uns wahrscheinlich von unseren rollendem Haus trennen. Das Wohnmobil ist vom Aufbau und der Ausstattung noch gut, ist ja auch immer etwas erneuert worden. Aber der Rost am Triebkopf also am Fiat ist, sagen wir mal weit fortgeschritten. Die Werkstatt in Deutschland macht keine Reparaturen mehr da sie das Wohnmobil nicht mehr anheben kann, wegen der starken Durchrostungen am Fahrerhaus. Gestern haben wir in Saarbrücken bei IVECO auf der Grube gestanden und die Sache genau angesehen, es sieht wirklich schlimm aus, Schweller Rahmen und viele Bleche unterhalb sind nicht mehr zu retten und müssen ersetzt werden. Probleme wird es bei der Ersatzteilversorgung geben und die Kosten sind auch erheblich. Ich bin auf das schlimmste gefasst. Das Angebot kommt noch.

Auch nach der Reparatur bleibt das Problem Rost und Ersatzteile. Deshalb versuchen wir ein geieignetes neues Fahrzeug zu bekommen.gesucht haben wir ja schon eine weile, nur wurden uns bisher nur Fahrzeuge im gleichen bzw. wesentlich schlimmeren Zustand angeboten und dies auch noch zu einen hohen fast unverschämten Preis.

Nun unsere bitte an Euch, eventuell seht ihr ja mal etwas oder ein Bekannter oder Freund gibt sein Hobby auf und möchte sein Fahrzeug verkaufen, für einen Hinweis auf ein geeignetes Wohnmobil sind wir dankbar. Geiegnet sind z.b Frankia A 680 bd – A 700 Bd oder Bürstner A 747 2 auch ein Niessman&Bischof 700 oder etwas in dieser Art wir sind da ganz offen. Wichtig mindestens GG von 4500 kg und eine zulässige Anhängelast von 1200 kg denn der Smart ist ja bei uns immer mit dabei. Bis 7,5 To ist alles möglich Hinweise auf geeignetes Wohnmobil bitte per E-mail gerne könnt Ihr auch anrufen .. Petra Dieter und Jule

Mai 22 2014

Dies und Das, immer noch auf Wohnmobil suche

Jetzt haben wir schon Mitte Mai und so viel Neues gibt es nicht zu berichten. Wir sind immer noch am suchen und planen. Unser Frankia Wohnmobil ist ja nun schon in die Jahre gekommen und mit fast 330 Tausend km auch ganz gut gelaufen. Der Aufbau und der Wohnraum sind ja Ok es ist dicht, regnet nicht herrein und es funktioniert alles aber der Fiat Ducato Triebkopf rostet uns unter dem Hintern weg.

Eine Möglichkeit des Austausches von Triebkopf kommt aufgrund der hohen Kosten nicht mehr in Betracht, eher noch die Reparatur /Schweißen in Marokko oder Portugal. Eine weitere Möglichkeit besteht im Verkauf und dem Neukauf des gleichen Wohnmobiles nur etwas jünger oder zumindest mit weniger Laufleistung. Was wir uns da angesehen haben ,bisher alles Schrott undicht dreckig verwohnt nichts dabei.
Das Letzte war in Luxenburg und dies war eines der besseren aber mit fast 25000 .- für das Alter und zustand viel zu teuer.


Nächste Woche schauen wir uns noch drei Stück bei einem Händler in Heidelberg an, mal sehen was das bringt.

Da wir gerade in Luxenburg waren haben wir auch mal wieder richtig voll getankt, Kaffee und Tee gebunkert und Portugisisches Brot gekauft.

Das hat sich gelohnt.
Als Übernachtungsplatz oder für einen Ausflug bietet sich der See in Echternach an, rund herum sind einige Parkplätze die Nachts ruhig sind man kann da sicher stehen.
( http://reisebuch.blog.de/2012/05/08/einkufstuor-in-luxemburg-13646627/ )
Ideal auch für den Hund gerade wenn es warm ist kann er im Bach und See sich austoben.

Der Plan vom See dort gibt es auch ein großes Trampolin und einen Kletterpark mit großem Spielplatz.

http://www.echternach-tourist.lu/de/erholung-am-see

Auf dem Parkplatz sind wir jetzt schon zum dritten Mal Zeuge von, ich sag Kamikaze Fahrern, geworden. Ich werde ,sobald wir uns auf einem Platz stellen und fertig geparkt haben, in Zukunft eine Kamera bereit legen.
Damit ich das beweisen kann. Der ganze Platz ist frei, ein Audi A3 Kombi ziehmlich neu kommt um die Biegung und knallt voll in den Baum auf dem Grünstreifen. Ein Geschrei und Geheule geht los ( Fahrschüler und Mutti denk ich) Fahrerwechsel wird gemacht und mit geschleife Quält sich der Wagen vom Platz.
Im Oktober vorigen Jahres in Wadern auf dem Wohnmobilstellplatz gegenüber der Parkplatz. Ein Passat kombi relativ Neu , ältere Frau mit Hund kommt vom Gassi gehen steigt ein Vollgas rükwärts in den Laternenmast vom Platz.
Eine Woche vorher Parkplatz Freizeitzentrum in Braunshausen,wir stehen öfters da , ein Niegelnagel neuer Kia Gelände SUW Vollgas um uns herum und voll in die einzige Laterne in der Nähe.