März 29 2017

Die letzten Tage an der Algarve und die Rückreise

eine unsere letzten Radtouren nach Cacela Velha ca 20 km hin und auch wieder zurück, eine schöne Tour E Bikes mit Anhänger für die etwas schlappe Jule …  Den sie aber wenig genutzt hat.

https://goo.gl/photos/5H5mfYFM9tURhUb77

Der Aufbruch ist uns dieses mal wirklich sehr schwer gefallen, haben wir uns doch fast vollständig integriert und sind schon kaum noch von den Portugiesen zu unterscheiden ;).
Da wir die  Überwinterung bis zum letzten aus Tag ausgedehnt haben ist unser Rückreise sehr kurz gewesen und wir haben nur wenige Stop gemacht,diese sind jedoch auf schönen Stellplätzen gewesen und haben sich gelohnt.

DSC_0681

Wenn ich ein bischen Zeit hab werd ich mal einen Überblick der einzelen Stationen geben

Februar 8 2017

Ein unverzichtbares Buch für den Portugal Freund, als E-Buch auf Amazon.de ansehen

Korkesel & Sardinenblüte: Handbuch für den Urlaub in Portugal haben wir gerade gelesen. Also das ist mal ein super Informativ und auch kurzweilig geschriebenes Büchlein. Können wir nur jeden empfehlen der mal etwas länger in Portugal verweilen möchte und nicht von einem Fettnäpfchen ins andere treten will. Uhi was haben wir bisher alles falsch gemacht ich schwöre wir bessern uns ……dies 5,90 sind wirklich gut angelegt

November 27 2016

Schluss mit Pause, es geht wieder auf Tour 

Es ist schon wieder Sonntag, die Zeit vergeht für uns wie im Fluge.  Jule und ich genossen bis jetzt den Strand, treffen jede Menge neue Kumpels, und beobachten das Meer. 

Die letzten Tagen war es etwas Stürmisch und auch die Temperatur sind etwas tiefer als üblich. Dennoch machen die Spaziergänge am Strand spaß und man trifft trotzdem andere Leute und Hunde. 

Trotzdem brechen wir unsere Zelte hier an der Algarve ab und fahren  durch den Alentejo über Setubal weiter nach  Lissabon,denn wir bekommen Besuch umd wollen die nächste Woche ein bisschen in Lissabon und der Umgebung verbringen.

Doch vorher ist groß Reinemachen und große Wäsche angesagt,deshalb sind wir erstmal in Vila Nova de Santo Andrè beim Intermarche gelandet. Hier ist alles dazu vorhanden wie Wasser, Waschmaschine und Stellplatz,der ist zwar schon etwas heruntergekommenen,ist schade aber bei den Massen an Wohnmobilen was hier im Sommer anfährt kein Wunder.Auf alle Fälle ist es in der Nacht ruhig und ab 9.00 Uhr gibts frische Papasecus.

Alles sauber und rein,dann ab an den Strand dazu muss ich nichts mehr zu schreiben die Bilder sagen alles.

Anders als an der Algarve ist der Atlantik doch etwas wilder,die Wellen sind wesentlich größer der Strand viel einsamer.Die Costa de Santo Andre hat etwas ursprüngliches obwohl hier auch schon fast alles erschlossen ist.