Mai 30 2018

Schon mal darüber nachgedacht?

Immer auf der Suche nach etwas für uns neuem könnte Albanien eine echte Alternative zu dem immer voller werdenden Portugal werden.

»beste-reisezeit.org/europa/albanien

Klimatabelle Albanien

Klima in Albanien (Landeszentrum): Tirana

Albanien Klima Tirana

Albanien Klima (Küste Adria): Vlora

Klima Albanien Küste

Klima Albanien (Inland, 850 m Höhe): Korca

Albanien Klima

Klima in Südosteuropa

Für Informationen zum Klima und Wetter in weitere

Mai 25 2018

Neues auf dem Peterberg

Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen

Jedes Jahr gibt es ein paar kleine und große Veränderungen hier oben. Das größte Neuerung ist der Pool für Jule ( eigentlich ein Kneipp Becken) da kann sie einfach nicht dran vorbei gehen.

Oben auf dem Berg ist das alte Gebäude der Almhütte verschwunden und es wird da auch irgendwann etwas neues entsehen.

 

wie man sieht tun wir auch was für das Innnland ,eine menge Mooos lässt man da für eine Jährliche Prüfung mit allem drum und dran. Der große hat jetzt wieder alle Plaketten am Heck und der Blick von unten hat auch keine schlimmen Dinge erkennen lassen.

Oktober 8 2017

Kurz mal nach Hamburg

Einmal Hamburg und zurück schlappe 1500 km Rundfahrt. Autobahn in Deutschland ist nur noch krank, Baustelle Baustelle Baustelle 8 Stunden für rund 500 Autobahn km. Ok,wird nur noch Nachts gefahren. Hamburg, bei Regen ☔ hatten wir wirklich Pech mit. Ok ist auch Oktober. Es gab dennoch ein paar schöne Momente, unter anderem das Musical Wird nicht der letzte Besuch da oben gewesen sein. Gibt ja ab jetzt einen Grund. Jetzt sind wir nochmal für drei Tage auf dem Berg, die Trampolin Anlage einmotten, das Wohnmobil für die Reisezeit fertig machen und den Smart Winterfest, denn der bleibt diesmal in Deutschland. Ja diesmal gehen wir ohne Anhang bzw. Anhänger auf die Reise, na ja nicht ganz einen 125ccm Roller haben wir mit, auf der Bühne hinten am Wohnmobil. Die E Bikes mit Hänger für Jule sind natürlich auch mit dabei.

Der Grund ist eigentlich ganz einfach, wir wollen die nächsten 4 -5 Monate viele Stationen/ Plätze in Spanien und Portugal anfahren uns vieles ansehen, da ist ein großes Gespann nur hinderlich. Kurz um die nächsten zwei Tage werden noch einmal stressig. 😱

September 18 2017

Wie man sich Bettet…… 

Wir, besonders ich tue mich ja immer schwer etwas zu kaufen ohne das ich es testen kann. Die verbauten Lattenroste und Matratzen im Phönix sind ja schon von Werk aus nix besonderes obwohl unser Jahrgang noch Federkernmatratzen hatte die auch nach Jahren einen gewissen Schlafkomfort haben. Nur eben die Roste haben sich mit der Zeit durchgebogen.

Da ja viele auf das Froli System schwören und auch immer Ihre Zufriedenheit bekunden,sind wir das Risiko eingegangen und haben das System (erstmal für den Alkoven)gekauft.

Der Auf bzw.Einbau ist wirklich Leicht zu bewerkstelligen, die Unterteile werden einfach verklipst darauf kommen dann die Oberteile gesteckt.

Das ganze geht recht zügig, für das Bett im Alkhoven 145 x 200 werden zwei Basic Systeme benötigt. Wenn alles verbaut ist sieht es dann so aus

Die Matratze, bei uns sind es zwei, kommen ohne zusätzliche Unterlagen auf die Teller gelegt. Kurz um, die Werbung verspricht nicht zuviel zumindest was den Einbau Betrifft. Was den Schlafkomfort anbelangt werden wir ein paar Nächte probieren.

September 6 2017

mit großen Schritten gehen wir auf die Reisezeit zu.

Wahnsinn, wie schnell der Sommer und die Hauptsaison vorrüber ist und wir uns auf unsere Reisezeit vorbereiten sollten. In ca 35 Tagen geht’s los, bis dahin gilt es noch einiges zu erledigen z.b. Anhänger überprüfen, Kleinigkeiten am Wohnmobil. Neues E Bike für Petra mit stärkeren Motor und ein paar Sachen im Haushalt sind zu ersetzen. 

Ein paar Sachen haben wir schon abgearbeitet wie eine neue Stoßstange, Eichenparkett (-:  im Wohnmobil, Reparatur vom Fußboden.

    Die Zeit vergeht bzw. Verging so schnell und so richtig etwas zu schreiben( interessantes) für den Blog gabs auch nicht wirklich deshalb die Schreibpause. Ein paar Ausflüge haben wir schon gemacht und viel Besucher waren hier auf dem Berg doch das aufzuschreiben brauchts nicht.


    Selbst das Wild hat sich  an uns gewöhnt umd lässt sich nicht einmal von Jule stören.

    Das wird sich  aber wieder ändern sobald wir unterwegs sind.

    Eine grobe Planung der Route gibt’s schon aber eigentlich ist alles offen, Spanien wollen wir nochmal die Atlantikküste und das Landesinnere erkunden. Da gibt’s noch einiges für uns zu sehen viele unbekannte Städte und Ecken (Leon uvm).Nordportugal hat uns ebenfalls sehr gut gefallen und das wird wohl auch dieses Mal ein großer Teil unserer Reisezeit werden.

    Wir freuen uns schon sehr auf die nächsten 6 Monate,haben wir uns auch verdient.