März 9 2018

Und schon sind wir wieder unterwegs nach Deutschland

Die Zeit vergeht unheimlich schnell, schon sind 4 Monate vergangen und wir sind wieder auf den Rückweg nach Deutschland.

Große erwähnenswerte Ereignisse für den Reisebuchblog gab es für die Zeit des Aufenthalt an der Algarve ja nicht, trotzdem ein kleiner Rückblick an dieser Stelle.

Bei unserer Fahrt nach Portugal hatten wir ja viel Glück mit dem Wetter, es gab wenig Regen und immer viel Sonne. Dies hat sich auch fast die ganze Überwinterung so gehalten. Erst jetzt so ab Mitte Februar gibt es immer wieder extreme Kapriolen vom Wetter, Sturm Böen und sintflutartigen Regen wechseln sich immer wieder ab.

Überwiegend haben wir uns in dieser Zeit an der Algarve aufgehalten, Alvor, Faro, Tavira und natürlich Pedras sind ja fast schon zweiter Wohnsitz.

Flamingos in der Ria Formosa
Jule und Morris unser Besuchshund für ein paar Tage
Typisches Bild hier an der Algarve,die Störche fühlen sich sehr wohl und ziehen ihre jungen groß. Storchennest in Olhao
Jule bei der Morgenrunde, eine Stunde unterwegs mit bekannten….
Winterquartier Pedras del Rei

Abgesehen von einer Virusinfektion die uns über einen Monat beschäftigt hat ist die Zeit angenehm vergangenen. Mittlerweile sind wir in jeder Schwimmhalle hier registriert und können uns dort ohne Probleme einbuchen, im Durchschnitt kostet der Eintritt 2.- für 2 Stunden. Unser Fitnessstudio in Tavira hat seine Preise dem europäischen Markt angepasst und sich dort ins obere Preissegment eingeordnet. Deshalb haben wir auf diese Betätigung verzichtet. Auch sind im allgemeinen die Preise sehr in die Höhe geschnellt, was ja auch verständlich ist Angebot und Nachfrage. Dieses Jahr waren auch viel mehr Leute in den Hotels und Bungalowanlagen. Kein Wunder, wenn Aldi in Deutschland schon Überwinterung all incl. zu Discountpreisen anbietet.

Jule ist ja hier im Paradies, ist bekannt wie ein „bunter Hund“, täglich auf Katzen Jagd und spielt mit anderen Hunden.

Jule auf der Pirsch, wer sich zuerst bewegt hat verloren 😉

Am Wohnmobil haben wir einiges reparieren lassen was in Portugal erheblich günstiger war. Fahrwerk, Reifen Buchsen und Lager sowie die Spur wurde eingestellt, jetzt rollt er wieder super und das Quitschen des Tragarmgelenkes ist weg.

Ein Kostenvoranschlag von MB im Saarland hatte dafür weit über 1500.- € aufgerufen, hier in Olhau sind es gerade mal ein Drittel davon und da ist noch ein paar neue Reifen für vorn drinn.

Reifenwechsel mit super Service in Olhao
die Einstellung der Spur mit Profi Equiqment

Beide Firmen kann ich mit ruhigem Gewissen empfehlen aber bedenkt es ist eine andere Mentalität und man sollte seine Ansprüche am Service etwas anpassen. Dafür bekommt man aber ein unschlagbares Preis Leistungs Verhältnis und das wichtigste, die Qualität stimmt.

Es gibt aber auch mittlerweile unschönes, die Mengen an Wohnmobilen überflutet die Park und Stellplätze.

Auch das ist Überwinterung ,Massenansammlung von Campern auf kostenlosen Parkplätzen jedes Jahr werden es mehr ……..
Zitronenbäume die sich vor Früchten biegen, vom Baum gepflückt so frisch das kann man nicht mit denen aus dem Supermarkt vergleichen
Ilha de Faro Wege durch den Naturpark
Wandbild in Olhau , Herstellung der Sardienenkonserven bis in die 60 iger.

Sonnabend ist Markttag und diese haben wir Regelmäßig besucht, frisches Gemüse und Obst und danach ein bisschen ausruhen beim Galáo.

Galáo für uns und Jule macht Pause in der Sonne
Nach dem Spaziergang über den Wochenmarkt in Olhao, hat man sich eine Pause verdient
Februar 5 2017

Nur ein paar Bilder, denn zu Berichten gibt es nix weiter 

Jule fühlt sich auch wohl, es macht ihr Spaß die Katzen 🐱 auf den Baum zujagen. Die Anlage ist auch wirklich schön angelegt .
Unser Trainingsprogramm, an Abwechslung fehlt es uns nicht. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht wenn man sich bewegt, die Tage vergehen wie im Flug so kommt uns das vor.
Mal ein neues gutes Restaurant gefunden, lecker Fisch 🐠 und mehr zu günstigen Preisen
Überall Blüten und es duftet nach Mandelblüte,Orangen umd mehr. Es gibt natürlich auch schlecht Wetter aber das hält sich in Grenzen.
Manchmal ist es voll auf dem Parkplatz aber es ist immer ruhig und sauber, die meisten wissen sich zu benehmen und es gibt kaum etwas worüber man sich aufregen kann😋
Alle Hunde in der Umgebung kennen Jule und uns bereits, deshalb gibt es da auch keinen Stress. Ich muss nur aufpassen das sie nicht zu viele einladen tut.
Und die Verpflegung stimmt sowieso, es gibt genügend Abwechslung und das meistens zu sehr guten Preisen. Hier zum Beispiel Jardinera de Borrego das zergeht auf der Zunge
So also keine Sorgen machen, auch die nächsten vier Wochen werden wir so verbringen und evtl.mitte März mit gestählten Körper und  gut erholt nach Deutschland aufbrechen damit der Sommer rechtzeitig beginnen kann.
Februar 19 2016

Weiter geht’s..

Wir haben uns von Tavira verabschiedet, heute morgen waren wir noch schwimmen und jetzt am Abend stehen wir in den Bergen am Baragem und genießen die Ruhe.

Nachmittags gings zwar noch nach Lepe aber ich konnte Petra überzeugen 👊👏👍Spanien ist nicht so unser Geschmack alles voll und zugebaut Beton Hotelanlagen und willkommen hab ich mich nicht gefühlt, ne ne deshalb wieder zurück und ab in den Alentejo.
Schauen wir mal was kommt……
Erstmal ist Wochenende und es gibt ein super Sonnentage zum auffrischen der Farbe.

image

image

Februar 14 2016

Nochmals zurück nach Pedras

image
Gerade so zum aushalten, es könnte besser sein aber wollen wir uns mal nicht beklagen.

Eigentlich wollten wir ja schon unterwegs sein und ein paar andere Plätze besuchen, nur ist es richtig voll geworden an der Algarve.Ein ruhiges Stehen ist nicht mehr möglich, die GNR räumt auch fleißig die wilden Stellplätze und verteilt Bußgeldbescheide.

Deshalb haben wir uns nochmals nach Pedras del Rei auf den Parkplatz zurück 🔙 gezogen,kostet zwar ein bischen aber es ist trotz einiger Mobile mehr  noch ruhig.

Haben nochmal das volle Programm im Sportstudio gemacht,wen es interessiert Tageskarten 5.- Euro Fünfer Karte 20.- Euro
Incl. allem Kurse Dusche usw.Ohne Zeitliche Begrenzung. Das Gym Tavira ist hier
R. Gen. Humberto Delgado 69-72
https://goo.gl/maps/4v7ej1xjKi72
Facebook Seite von Gym Tavira

grüße von Petra,Dieter und Jule

Februar 7 2016

Quarteira Wohnmobilstellplatz Quantanamo

Hier kommt Lager Stimmung auf,zum Glück müssen wir uns das nicht länger antun drei Tage waren genug.Wir haben hier hinten alles erledigt zu unserer Zufriedenheit jetzt geht’s wieder an die Ost-Algarve.Im Augenblick sieht es fast überall an der Algarve an den Offiziellen Wohnmobilstellplätzen so aus,alle fest in Französischer Hand…

image

So schön wie die Pinien sind doch im Moment ist es für Jule ganz gefährlich beim Spaziergang.Ich sage nur Prozessionseidenraupenspinner

image
Die sehr feinen Brennhaare der Raupe, welche ein Gift enthalten, können beim Menschen eine Raupendermatitisauslösen. Beim Menschen können sie starke Hautreizungen und Allergien, Asthma etc. hervorrufen, beim Hund, wenn er in seiner Neugier mit der Nase und der Schnauze Kontakt aufnimmt, unter Umständen schwerste Vergiftungen in der Schnauze.

Erstmal nach Olhão zum Schwimmen und dann schauen wir mal…

grüße von Petra,Dieter und Jule