November 1 2017

Die letzen zwei Stationen in Galizien

Kilometer 2091
Clear Sky, 17°C
Bajada Campo Da Feira, 8, 32400 Ribadavia, Ourense, Spanien

Weit sind wir nicht gekommen Ribadavia liegt gerade mal 25 km von Ourense entfernt, hat einen schönen kleinen Stellplatz mit Ver- und Entsorgung und dieser liegt auch noch sehr nah am alten Stadtzentrum.


Eigentlich wollten wir einkaufen und etwas Essen gehen nur am 1 Nov. ist Feiertag in ganz Spanien und alles hat zu bzw. gibt es nur Cafe und Bier die Küche bleibt Kalt bekamen wir auf Anfrage die Antwort. Man sollte sich eben auch mal um den Kalender im Reiseland kümmern 😋. Also wieder selber kochen, langsam wird unser Vorratskeller immer leerer dafür haben wir erheblich an den Ausgaben für Essen gehen gespart. Gut zu wissen, der nächste Pingo Doce (Vianna de Castello) ist nicht mehr weit. Die Stadt lohnt sich auf alle Fälle, denn der alte Stadtkern ist schon den Weg wert. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ribadavia#Sehensw.C3.BCrdigkeiten Im Zentrum gibt sehr schön kleine Bars und Restaurants die wirklich urgemütlich sind, nur hatten wir eben Pech das Feiertag war und dazu noch Halloween 🎃.


Am Morgen hab ich die Hunderunde mit Jule am Minio gelaufen, dabei haben wir beide nochmal die schöne Landschaft genossen, zumindest ich Jule hatte nur die Katzen im Sinn. Leider hat der Wettergott eine Regenfront hier her geschickt, deshalb sind wir auch hier nach einem Tag weiter gefahren nach Tui die vorerst letzte Station in Spanien für dieses Jahr.

Kilometer 2152
Light Rain, 16°C
Ponte Tripes, 2, 36700 Tui, Pontevedra, Spain, Spanien
Auf der Fahrt hatten wir starken Regen der erst kurz vor Tui aufhörte. Der Stellplatz in Tui liegt Zentrums nah ist aber nur für max. 3 Wohnmobile geeignet. Wasser ist vorhanden alles andere eigentlich nicht.

Wohnmobilstellplatz in Tui mit Wasser am Platz keine 500 Meter in Die Altstadt

Die Stadt ist vollkommen auf die Pilger eingestellt auch die Preise Wahnsinn, also haben wir nur einen Rundgang gemacht der schnell zu Ende war und haben dann beschlossen Spanien in Richtung Portugal zu verlassen.


Zuvor hab ich den großen nochmal voll getankt, denn hier gibt es noch eine Tankstelle die vom Literpreis Diesel unschlagbar ist (zur Zeit 1,08/L). Sie liegt etwas versteckt in dem Outlet Center bei Tui, dann noch ein paar Sachen im Mercadona besorgt und schon ging es über die A55 1300 Meter nach Portugal.

wer nochmal günstig Tanken möchte hier ist die Tankstelle mit den besten Angeboten. Aber Vorsicht mit nem großen Wohnmobil ist es schon recht eng.
Facebook Like

Schlagwörter:
Copyright © 2010/2018. All rights reserved by Dieter Busch

Veröffentlicht1. November 2017 von buschdie in Kategorie "Spanien", "Überwintern 2017/18

Über den Autor

Geboren in Sachsen und Zuhause in Europa,seit 1996 ziehen wir (Petra, Dieter und Jule) mit dem Wohnmobil durch die Welt. Von 2010 an leben wir in unserem rollenden Zuhause und sind damit permanent Unterwegs.

Du hast uns etwas mitzuteilen? schreibe uns einen Kommentar